Montag, 24. Dezember 2007

Weihnachten

Ich sehn' mich so nach einem Land
der Ruhe und Geborgenheit
Ich glaub', ich hab's einmal gekannt,
als ich den Sternenhimmel weit
und klar vor meinen Augen sah,
unendlich großes Weltenall.

Und etwas dann mit mir geschah:
Ich ahnte, spürte auf einmal,
daß alles: Sterne, Berg und Tal,
ob ferne Länder, fremdes Volk,
sei es der Mond, sei's Sonnnenstrahl,
daß Regen, Schnee und jede Wolk,
daß all das in mir drin ich find,
verkleinert, einmalig und schön
Ich muß gar nicht zu jedem hin,
ich spür das Schwingen, spür die Tön'
ein's jeden Dinges, nah und fern,
wenn ich mich öffne und werd' still
in Ehrfurcht vor dem großen Herrn,
der all dies schuf und halten will.

Ich glaube, daß war der Moment,
den sicher jeder von euch kennt,
in dem der Mensch zur Lieb' bereit:
Ich glaub, da ist Weihnachten nicht weit!

(H. Hesse)


Ich wünsche hiermit allen Lesern dieses Blogs, Freunden, Verwandten und sonstigen Besuchern ein Frohes Weihnachtsfest!

Anbei eine Druckversion meiner Weihnachtsgrüße - einfach klicken...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Frohe Weihnachten und noch eine
schöne Urlaubswoche in Thailand
wünschen Dir deine Eltern.

Anonym hat gesagt…

Hey Tom,
auch ich wünsche Dir frohe Weihnachten.
Hier ist alles wie immer, ich habe wieder keine studioasrüstung zu weihnachten bekommen, also muss ich mit meiner rap karriere noch ein weiteres jahr warten, werde also auch noch ein weiteres jahr studieren.
wünsche dir noch viel spaß in thailand, und wir sehen uns am 29.12 hoffe ich.
also bis bald!

Anonym hat gesagt…

ich hab eigentlich meinen namen eingegeben, aber er wird nicht angezeigt.
gruß
fiffie

Thomas hat gesagt…

Hallo Liebe Leser!
Danke für eure Weihnachts- und Neujahrsgrüße!Wie ihr euch denken könnt,bin ich wieder in heimischen Gefilden. Ich denke, ich werde in den kommenden 14 Tagen nochmal einen letzten Blogeintrag schreiben. Also, sporadisches Draufklicken lohnt sich!

Bis bald...